Stress bei einer Kinderwunschbehandlung reduzieren

estrés durante un tratamiento de fertilidad

Die Unfruchtbarkeit stürzt einen in eine Achterbahnfahrt voller Emotionen. Schuldgefühle, Schamgefühl, Wut, Machtlosigkeit und Ungewissheit sind eine ständige Stressquelle für die Patienten.

Es ist schwierig zu verstehen, wie etwas so natürliches und für viele so einfaches, für andere so schwer und emotional aufwühlend sein kann. Man darf auch nicht vergessen das ein so intimes Thema wie Schwangerschaft, plötzlich zu etwas medizinischen wird.

Bei IVF-Spain wissen wir wie sich unsere Patienten fühlen, wir kennen den Koffer voller Emotionen den sie mit sich herumtragen. Genau deshalb, haben wir bei IVF-Spain von Anfang an Kinderwunschbehandlungen geschaffen bei denen der Patient im Mittelpunkt steht. Wir versuchen bei all unseren Patienten den Stress bei einer Kinderwunschbehandlung zu reduzieren.

Patientenbetreuung ist unsere Priorität

Die Rolle der persönlichen Assistenten ist für uns unerlässlich. Ihre Aufgabe ist es die Patienten, vom ersten Moment auf ihrem Weg bis zur Geburt des Babys zu beraten, zu informieren und zu begleiten.

„Unser Team besteht aus professionellen Assistenten, die Patienten in ihrer Muttersprache betreuen. Wir kennen diesen Prozess voller Sorgen und Ängste und unser Ziel ist es diese Situation soweit wie möglich zu normalisieren und unseren Patienten bei dieser wichtigen Entscheidung beibzustehen.“,

bestätigt Natasa Tuñon (Patietenkoordinatorin IVF-Spain).

Studien zu Folge kann eine erhöhte Konzentration von Kortison (das sogenannte Stresshormon) den Erfolg der Schwangerschaft beeinflussen.

Richtiger Umgang mit Patientenerwartungen

Bei IVF-Spain wird jeder Fall, auf individuelle und an jeden Patienten angepasste Art untersucht. Das ist der richtige Weg um die richtige Behandlung und die besten Schwangerschaftsraten zu bieten. Weil der Fertilitätsexperte den Stressfaktor immer schon mit eingerechnet, schafft er es den Patienten ihre realistische Chance schwanger zu werden zu verraten, ohne mit ihren Gefühlen zu spielen.

„In unserem Kinderwunschzentrum glauben wir, dass es sehr wichtig ist den Stress in drei Phasen anzugehen. Als Erstes reduzieren wir die Zweifel in dem wir unseren Patienten durchschaubare Informationen über Behandlungen, Tests und alle nötigen Schritte geben. Danach wird al zweites auf eine persönliche Beratung gesetzt, in der die Kosten und die realistischen Möglichkeiten besprochen werden. In der letzten Phase, bieten wir unseren Patienten eine umfangreiche Unterstützung und Betreuung während der ganzen Zeit in der Klinik.“,

erklärt die Gynäkologin und medizinische Leiterin, Natalia Szlarb von dem Kinderwunschzentrum in Alicante (Spanien).

Eine andere mit den Patienten eng verbundene Abteilung ist die Embryologie. Diese Experten kümmern sich um die Befruchtung, Beobachtung und Auswahl des besten Embryos für den Transfer. Ein Großteil des Erfolgs dieser Behandlung liegt in ihren Händen, also muss die Information die Embryologen den Patienten geben transparent, empathisch und verständlich sein.

Um dem Patienten die komplexe Entwicklung des Embryos näher zu bringen, werden bis zum Status des Blastozysten (Tag 5 bis 6 der Entwicklung), verschiedene aufklärende Videos gezeigt. In vielen Fällen, bestätigen die Patienten, dass sie die Entwicklung eines Embryos noch nie von so Nahem gesehen haben.

Laut Leonor Ortega, Leiterin des IVF-Spain Labors, klare und empathische Informationen sind die beste Strategie um die Unsicherheit zu verringern:

„Vom Moment der Punktion an, wird der Patient jeden Tag über die erhaltenen Oozyten informiert, egal ob die eigenen oder die von einer Spenderin. Ohne zeitliche Einschränkung wird den Patienten erklärt, wie der reife Zustand der Oozyten, die Spermaqualität und die daraus entstandenen Befruchtung aussieht.“

Der Embryonentransfer ist ein entscheidender Moment für die Patienten. Die Embryologen gehen in die Box um herauszufinden wie das Ergebnis, die Entwicklung der Embryonen aussehen, um zu begründen, welcher von ihnen für den Transfer verwendet wird. Danach wird dem Patienten ein ausführliches Formular mit dem globalen Ergebnis des Zyklus geschickt, damit er alles mitverfolgen kann. Der Stress der bei einer Kinderwunschbehandlung entsteht kann damit reduziert werden.

Missverständnisse vermeiden

Eines der wichtigsten Dinge für eine Kinderwunschklinik ist, die Kommunikationen auf professionelle Art zu pflegen. Was wir möchten, ist ein respektvolles und ehrliches Marketing, aber dabei sind wir uns bewusst, dass es in einer Wissenschaft wie der Medizin keine absoluten Garantien gibt.

Laut der Ansicht von María José Peral, Marketing Leiterin:

„Wir verstehen was es bedeutet eine Kinderwunschbehandlung durchzuführen und wissen ganz genau, wie stressvoll es sein kann ins Ausland zu fahren, um behandelt zu werden. Deshalb haben wir eine Kommunikationskampagne entwickelt, die sich auf die Erfahrung des Patienten bezieht. Wir glauben an respektvolles Marketing und an unsere Pflicht den Patienten die Informationen zu geben die sie brauchen, um ihren lang ersehnten Kinderwunsch zu erfüllen.“

Jedes bisschen hilft

„Sie wenden sich nicht von alternativen Therapien ab, da das emotionale Wohlbefinden durch die Summe verschiedener Faktoren erreicht wird. Techniken wie Akupunktur oder entspannende Massagen sind Dienstleistungen, die Patienten oft vor dem Embryotransfer nutzen. Die Klinik erleichtert den Kontakt zu verwandten Fachleuten wie David Company, einem Physiotherapeuten, der sich auf die traditionelle chinesische Medizin spezialisiert hat, der feststellt, dass „Sowohl entspannende Massagen als auch Akupunktur sind Techniken, die helfen Entspannung zu erlangen. Sie sind sehr empfehlenswerte Anti-Stress-Methoden während der Durchführung einer Kinderwunschbehandlung„.