Nicht invasive Pränataldiagnostik | IVF Spain

NIPT

NIPT (Nicht-invasiver Pränataltest)

Der nicht-invasive Pränataltest (NIPT) ist eine fortschrittliche Technik zur Beurteilung von häufigen Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind. Mit diesem Testverfahren ist ein sicheres und nicht-invasives Aneuploidie-Screening mittels einer Blutprobe der Mutter möglich.

Der NIPT hilft uns zu beurteilen, ob beim zukünftigen Baby eine Chromosomenstörung vorliegt, die u. a. zu chromosomale Aneuploidien wie Down-Syndrom, Edwards-Syndrom, Turner-Syndrom, Pätau-Syndrom, Triple X-Syndrom oder Di-George-Syndrom führen kann.

Verfahren des nicht-invasiven Pränataltests

Für diesen Test wird der werdenden Mutter ab der 9. Schwangerschaftswoche eine Blutprobe entnommen. An dieser Probe wird die freie fetale DNA im Blut der Mutter untersucht. Diese Methode ist derzeit die zuverlässigste bei dieser Art von Tests. Darüber hinaus besteht bei NIPT keinerlei Risiko, weder für die Mutter, noch für den Fötus.

Mit einer
Patientenassistentin sprechen