asebir

IVF-Spain auf der ASEBIR 2021

Die Embryologen der IVF-Spain spielten beim 11. Kongress des spanischen Verbands für Studien der Reproduktionsbiologie (ASEBIR) eine wichtige Rolle.


Der spanische Verband für Studien der Reproduktionsbiologie (ASEBIR) veranstaltete vom 17. bis 19. November in Toledo ihren 11. nationalen Kongress 2021. Die Klinikgruppe IVF Life war vor Ort mit ihrem Embryologenteam vertreten: Llanos Medrano, Alessandra Parella, Blanca Rodríguez, Ana García, Laura Van Os, Aránzazu Bosch, Ismael Vilella, Yolanda Galiana, Belén Ramos, Félix Rodríguez, Álvaro Martínez, María Velasco y Rebeca Fernández.

Bereits 1993 brachte ASEBIR eine große Zahl von Fachleuten aus dem Bereich der Reproduktionsbiologie an einem Ort zusammen. Fast 30 Jahre später ist der Verband für Studien der Reproduktionsbiologie nach wie vor eine Referenz sowohl für die klinische Anwendung in den Laboratorien für assistierte menschliche Reproduktion als auch für die Grundlagenforschung und verwandte Fachgebiete.

Wir bei IVF-Spain sind stolz auf unsere täglichen Leistungen, aber vor allem darauf, dass wir auf die besten Spezialisten für assistierte Reproduktion zählen können, zusammen mit den modernsten Techniken, den höchsten Schwangerschaftsraten und einem Team von Fachleuten auf höchstem Niveau.

Das Engagement, das die IVF Life Kinderwunschklinikgruppe ihren Patienten entgegenbringt, macht die internationalen Kliniken zu einem ständigen Brennpunkt für Innovation und Technologie, was es dem Hauptsitz in Alicante ermöglicht, in der Forschung auf dem Gebiet der assistierten Reproduktion führend zu sein.

Diese Fortschritte, die Integration neuer Talente, der kontinuierliche Erwerb modernster Technologien im Bereich der Fertilitätstechniken sowie eine enge Zusammenarbeit mit dem Patienten ermöglichen es uns, bei unerfülltem Kinderwunsch und Fertilitätsstörungen die besten Ergebnisse zu erzielen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Teams in Alicante, Madrid und San Sebastian für die Veröffentlichung dieser wissenschaftlichen Berichte.

Neue Arbeitsmethoden im Labor.Sprecherin. Llanos Medrano. IVF-Spain Alicante – Alicante (Alicante)

CO-003 – CRYOTOP vs CRYOLOCK: bedeutet eine Änderung des Supports auch eine Änderung der Raten?
A. García Sifre, L. Ortega López, Y. Galiana Briones, A. Bosch Villegas, J. Aizpurua. IVF-Spain Alicante – Alicante (Alicante).

CO-014 – Wirkt sich die genetische Präimplantationsdiagnostik bei Aneuploidie (PGT-A) auf die Perinatalergebnisse aus?
P. Muñoz Espert, L. Van os Galdós, L. Medrano López, J. Ballester Balaguer, J. Aizpurua. IVF-Spain Alicante – Alicante (Alicante).

CO-015 – Auswirkung von Embryomanipulationstechniken im Hinblick auf die Häufigkeit monozygoter Zwillinge in Eizellspendezyklen.
L Van Os Galdós, P. Muñoz Espert, LL. Medrano López, A. Garcia Sifre, J. Aizpurua Sáenz. IVF-Spain Alicante – Alicante (Alicante).

CO-016 – Gibt es Unterschiede in den Ergebnissen bei der Verwendung frischer oder vitrifizierter Eizellen?
A. García Sifre, L. Ortega López, L. Van Os Galdós, A. Parrella, M. Enciso Lorences, J. Aizpurua. IVF-Spain Alicante – Alicante (Alicante).

CO-022 – Ein neuartiges System der künstlichen Intelligenz zur Verbesserung der Genauigkeit der Spermaanalyse
A. Parrella NA, L. Ortega López, Y. Galiana Briones, I. Vilella Amorós, J. Aizpurua. IVF-Spain Alicante – Alicante (Alicante).