Ist es möglich, mit über 40 schwanger zu werden?

Mutter zu werden ist eine Entscheidungen, die das Leben vieler Frauen prägt. Ob allein oder als Paar, Kinder zu bekommen ist eine wichtige Entscheidung, bei der versucht wird, den idealen Zeitpunkt abzuwarten. Realität ist, dass immer mehr Frauen das Mutter werden aufschieben. Dafür gibt es verschiedene Gründe, seien es wirtschaftliche, soziale oder berufliche Gründe. Doch irgendwann kommen viele Frauen an einen Punkt, an dem sie sich fragen: Ist es möglich, noch mit über 40 schwanger zu werden?

Heutzutage gibt es immer häufiger Frauen, die sich erst nach dem 40. Lebensjahr entscheiden, Mutter zu werden. Einerseit, muss man sich bewusst sein, dass es ab diesem Alter Risiken gibt, die den Ablauf einer Schwangerschaft beeinträchtigen können. Aber es gibt auch Vorteile, über die wir in diesem Artikel auch gerne sprechen möchten.

Risiken mit über 40 schwanger zu werden

Für Frauen ab diesem Alter ist es wichtig, sich der Risiken bewusst zu sein, die sowohl für die Mutter als auch für das Baby bestehen.

Es treten während der Schwangerschaft häufiger Komplikationen auf, wie z. B.: Anspannung, Präeklampsie, Schwangerschaftsdiabetes, Frühgeburt oder das frühzeitige Platzen der Fruchtblase.

Niedrige ovarielle Reserve: Altersbedingt nimmt die Qualität und Anzahl der Eizellen nach und nach ab. Außerdem steigt mit zunehmendem Alter der Frau das Risiko von Chromosomenveränderungen beim Kind. Hier kann die künstliche Befruchtung, entweder durch Embryonenauswahl oder durch Behandlungen wie der Eizellspende, die Erfolgsaussichten erhöhen und eine Schwangerschaft mit einem gesunden Baby erreicht werden.

Ein weiteres Risiko, über das sich werdende Mütter nach dem 40. Lebensjahr bewusst sein müssen, ist die größere Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt.

Es ist wichtig, erhöhte Vorsicht zu nehmen und sich regelmäßig ärztlichen Kontrollen zu unterziehen. Nach klinischen Daten des INE (nationales Statistikinstitut Spanien) erleiden mehr als 51% der Frauen zwischen 40 und 44 Jahren eine Fehlgeburt. Danach steigt das Risiko einer Fehlgeburt auf 93%.

Dr. Estefanía Rodríguez von IVF Donostia erwähnt: 35-40% der Frauen, die in unsere Klinik kommen, sind über 40 Jahre alt“.

Jedes Jahr betreuen wir in unserer Kinderwunschklinik IVF Spain mehr Frauen, die sich wünschen, nach dem 40. Lebensjahr Mutter zu werden und dafür auf die von uns angebotenen Behandlungen zur künstlichen Befruchtung zurückgreifen.

Wie hoch sind die Chancen, mit über 40 schwanger zu werden?

Wie wir bereits erwähnt haben, ist es wichtig, dass Frauen, die nach dem 40. Lebensjahr Mutter werden wollen, ihre ovarielle Reserve und andere Teile ihres Hormonprofils kennen, um eine erfolgreiche Schwangerschaft zu garantieren.

Ab dem 40. Lebensjahr liegt die Schwangerschaftsrate mit eigenen Eizellen nur zwischen 5 und 15%. Frauen, die sich für eine Eizellspende entscheiden, haben jedoch eine Wahrscheinlichkeit von 80% eine Schwangerschaft zu erreichen, da diese Behandlung es ermöglicht, genetische Probleme, die mit dem Alter und Chromosomenanomalien wie dem Downsyndrom verbunden sind, zu begrenzen.

Fruchtbarkeitstests für Frauen ab 40 Jahren

Bevor wir mit einer Kinderwunschbehandlung beginnen, muss die Fruchtbarkeit der Frau bestimmt werden, die mit über 40 Mutter werden möchte, sei es mit Partner/in oder allein. Aus diesem Grund werden eine Blutuntersuchung und ein transvaginaler Ultraschall durchgeführt.

In diesen Tests wird der AMH-Werts (Anti-Müller-Hormon) (im Blut) analysiert, welcher zusammen mit der Anzahl der Antralfollikel (durch Ultraschall) die Anzahl der Eizellen angibt, die in einem bestimmten Monat verfügbar sind. Das Ergebnis der Untersuchungen bestimmt somit die ovarielle Reserve der Patientin.

  • Messung des AMH-Werts: von grundlegender Aussagekraft für die Behandlungen, da er abschätzt, wie die Eierstöcke auf die Behandlung reagieren werden.
  • Antralfollikel: In jedem Ovarialfollikel wächst und reift eine Eizelle. Da diese jedoch noch nicht reif sind, sind sie mit Flüssigkeit gefüllt. Diese Flüssigkeit ist das, was wir als Antralfollikel erkennen.

Beide Tests ermöglichen es uns, die Eierstockreserve zu analysieren. Diese Informationen bestimmen zusammen mit anderen Parametern wie der Qualität des Samens, die Schritte, die bei einer Kinderwunschbehandlung zu befolgen sind.

Kinderwunschbehandlungen mit über 40 Jahren

Abhängig von den Ergebnissen der Eierstockreserve und der Qualität der Spermien (vom Partner oder vom Spender) passen unsere Fertilitätsexperten die geeignete Behandlung für jeden individuellen Fall an.

Behandlungen wie die Eizellspende oder die Embryonen-Adoption können die beste Option für eine Frau sein, die noch mit über 40 Jahren Mutter werden möchte und nur über eine geringe Eierstockreserve verfügt. Der Unterschied zwischen beiden Techniken besteht darin, dass bei der Embryonen-Adoption keine hormonelle Stimulation notwendig ist und somit die Kosten der Behandlung erheblich reduziert werden.

Obwohl beide Behandlungen eine sehr hohe Erfolgsrate haben, müssen unsere Spezialisten die Möglichkeiten jeder Frau untersuchen, um die beste Behandlung zu wählen. Darüber hinaus gibt es einige fortschrittliche Techniken, die im Labor angewandt werden, um eine Schwangerschaft zu garantieren.

Spezielle Techniken für die Einpflanzung des besten Embryos

Bei IVF Spain verfügen wir über die fortschrittlichste Technologie und ein großartiges Team an Fachleuten, um den Transfer eines einzelnen Embryos zu garantieren. Denn eine Zwillingsschwangerschaft kann bei Schwangeren in diesem Alter zu verschiedenen Komplikationen, wie z.B. Frühgeburt oder verzögertem Uteruswachstum führen.

In unserem Fertilitätszentrum wird bei der Embryonenauswahl nach genetischen Kriterien die modernste Technik der PGT-A (genetische Präimplantationstest auf Aneuploidie) eingesetzt.

Durch die Embryonenselektion mittels PGT-A gelingt es uns, den Erfolg der Implantation zu erhöhen. Am wichtigsten ist, dass durch die Verringerung von genetisch bedingter Fehlgeburten die Rate gesunder Geburten deutlich erhöht wird.

Durch die Anwendung von Behandlungen, die sorgfältig auf die Patienten abgestimmt sind, und den Einsatz modernster Techniken, wie z.B. unserem fortschrittlichem Embryonenauswahlverfahren und der Zeitraffertechnologie, ist es uns gelungen, uns zu differenzieren und uns auf komplexere Fälle zu spezialisieren. Daher können wir Ihnen garantieren, dass es bei IVF Spain möglich ist, auch mit über 40 noch Mutter zu werden.

Vorteile, mit über 40 Mutter zu werden

Einer der größten Vorteile ist die Reife, mit der wichtige Entscheidungen getroffen werden. Diese Reife erlaubt es, sich der getroffenen Entscheidung sicher zu sein. Ideen und Lebensziele sind durchdachter und können mit Selbstbewusstsein durchgeführt werden.

Verabschieden Sie sich von Zweifeln, Unsicherheiten und Unentschlossenheit, die Sie verspürten, als sie jünger waren. Denn die emotionale Vorbereitung auf das Mutter sein ist mit dem Alter gewachsen.

Ein weiterer Vorteil, mit über 40. Mutter zu werden, ist die finanzielle und berufliche Sicherheit.

Wir bei IVF Spain sind uns bewusst, dass eine Schwangerschaft mit über 40 Jahren eine viel reifere Sichtweise und klare Vorstellungen vom Mutter sein bedeutet. Falls Sie noch Fragen haben oder sich in Ihrem individuellen Fall beraten lassen möchten, kontaktieren Sie uns gerne über das folgende Formular.