EEVA Test: die Zukunft der Reproduktionstechnologie

Eine neue Technik die zusammen mit den IVF-Behandlung „dramatisch“ die Chancen für eine Schwangerschaft steigt können Sie jetzt in Spanien entdecken.

IVF Spain ist die erste Kinderwunschklinik in Spanien die Eeva umsetzt (Test für die Beurteilung der frühe Embryo Lebensfähigkeit), und als die Zukunft der Reproduktionstechnologie gefeiert wird. Die Forscher hoffen mit dem Eeva Storm die Erfolgsrate der IVF zu duplizieren, um das Vorhandensein von chromosomalen Anomalien voraussehen – da die für den 70% der Fehlgeburten verantwortlich sind- so dass die gesündesten Embryonen ausgewählt werden.

Eeva ist eine nichtinvasiver Test, der die Lebensfähigkeit von Embryonen beurteilt, ohne Sie zu beschädigen. Die Embryos werden aus dem Inkubator entfernt, unter dem Mikroskop beobachtet und nach Aussehen beurteilt. Diese Aktion wird bis sechsmal täglich in einen Zeitraum von fünf Tagen durchgeführt, ist aber aufgrund der Subjektivität der Genauigkeit begrenzt. „Zeitraffer-Aufnahme“ ermöglicht die Realisierung von Tausenden von Aufnahmen von der Entwicklung der Embryonen, die durchgeführt werden, ohne sie aus dem Inkubator zu entfernen.

Dieser Test überwacht die Geschwindigkeit der Entwicklung von Embryonen und verwirft die die zu langsam sind um die kritische Phase zu erreichen. Dies hilft die Embryonen zu identifizieren die mit wenigster Wahrscheinlichkeit zu Chromosomenanomalien führen. Mehr als 50% der Embryonen enthalten Chromosomenfehler, die die Hauptursache sind für IVF-Behandlung Versagung. Die am Die am meisten betroffenen Embryonen werden wahrscheinlich an die Gebärmutter nicht sich festhalten, und wenn sie es täten, könnte in Abtreibung beenden. Eeva bietet auch messbare und objektive Information über die beste Zeit für die Übertragung der Embryonen oder Ihre Kryoconservierung.

Experten sagen die Eeva Technik könnte IVF-Erfolgsraten in einem 70 oder 80% erhöhen, das wäre der größte Durchbruch in der Fruchtbarkeit seit Jahren. Es ist ein spannender Sprung nach vorne in der Analyse der Zellteilung und der embryonalen Entwicklung. Deshalb bietet es Hoffnung für ältere Frauen, die oft gesagt kriegen dass ihre Eizellen mehr Anomalien präsentieren nach 40 Jahren.